21. Oktober 2016

Schortenser CDU stellt sich hinter Hans-Werner Kammer
Deutliche Mehrheit befürwortet erneute Kandidatur des Abgeordneten
Die Debatte war intensiv, aber am Ende stand eine klare Aussage - die Mitglieder der CDU Schortens unterstützen mit sehr deutlicher Mehrheit die erneute Kandidatur von Hans-Werner Kammer für eine weitere Legislaturperiode im Bundestag. Kurzfristig hatte die CDU Schortens das Thema auf die Tagesordnung genommen, nachdem weitere Kandidaten ihren Hut in den Ring geworfen hatten.  

„Es steht jedem frei, sich um ein Amt oder auch die Kandidatur für ein Bundestagsmandat zu bewerben. Die CDU muss für sich überlegen, was ist für die Bürger im Wahlkreis und auch für die Partei die beste Lösung", erklärte Melanie Sudholz. Lege man diese beiden Maßstäbe an, sei die Erfahrung, die Vernetzung und auch das große Engagement mit zahlreichen Erfolgen für die Region ein klarer Pluspunkt für den amtierenden Bundestagsabgeordneten. Sicherlich könne man anführen, dass ein jüngerer Kandidat auch seine Chance erhalten sollte. „Allerdings kann und darf das Alter eines Bewerbers nicht das entscheidende Argument für oder gegen einen Kandidaten sein", so Sudholz. Es müsse auch berücksichtigt werden, welche Chancen ein Kandidat habe, auch tatsächlich in den Bundestag einzuziehen. Und in diesem Aspekt sprächen alle Argumente für Hans-Werner Kammer. Durch seine langjährige Zugehörigkeit zum Bundestag habe er die Chance, dieses Mal den Wahlkreis direkt zu gewinnen wie auch eine akzeptable Platzierung auf der Landesliste zu erreichen.
Im Verlauf der Diskussion wurde unter den Mitgliedern deutlich gemacht, dass neue Kandidaten für Land- und Bundestag sehr willkommen seien. Dennoch mahnten die Mitglieder an, dass künftige Kandidaten behutsam aufgebaut werden müssten, um in Friesland eine Chance zu haben. Dieses liege in der Verantwortung des Kreisvorstandes.
© Homfeldt - Kreatives Marketing