21. Oktober 2016

„Wir werden in allen Stadtteilen ansprechbar bleiben"
Mitglieder der CDU Schortens bestätigen Melanie Sudholz als Vorsitzende

„Unser Vorstand ist jetzt jünger, weiblicher und vor allem auch deutlich breiter aufgestellt. Ich freue mich sehr, dass wir auf dieser Basis engagiert Politik für unsere Stadt machen können", erklärt Melanie Sudholz. Mit nur zwei Gegenstimmen wurde die Politikerin am Donnerstag im Amt der Stadtverbandsvorsitzenden von den Mitgliedern der CDU Schortens bestätigt.

Zuvor hatte Sudholz in ihrem Jahresbericht das Wahljahr Revue passieren lassen. Zwar habe es zu einem echten Politikwechsel in Schortens nicht gereicht, doch sei die CDU gestärkt aus der Wahl hervorgegangen und ein einfaches „weiter so" könne es im Stadtrat nicht mehr geben. Die CDU habe dank eines sehr engagierten Wahlkampfes mehr als 1100 Stimmen hinzugewonnen. „Das war bei der bundespolitischen Stimmungslage nicht unbedingt zu erwarten", erklärte Sudholz. Sie kündigte an, dass die neuen Veranstaltungsformate wie „Miteinander reden" oder auch die Stadtteilspaziergänge weiter fortgeführt werden. Die Resonanz zeige, wie wichtig das direkte Gespräch mit den Bürgern sei. „Wir werden in allen Stadtteilen auch Zukunft sichtbar und ansprechbar bleiben", versprach die alte und neue Vorsitzende.
Bei den anstehenden Vorstandswahlen wurde neben Sudholz auch Heide Bastrop als stellvertretende Vorsitzende wiedergewählt. Neu im Vorstand ist Luise Brandner aus Sillenstede, die ebenfalls als Stellvertreterin der Vorsitzenden fungieren wird.
Zum neuen Schatzmeister wählten die Mitglieder Carsten Thomsen aus Accum. Ebenfalls neu im Vorstand ist Carsten Hoffmann, der als Schriftführer im Vorstand mitarbeiten wird. Als Beisitzer wurden Birgit Grotheer, Christoph Scholz, Jörg Even, Maximilian und Karlheinz Striegl sowie Horst-Dieter Freygang gewählt.
© Homfeldt - Kreatives Marketing