Aktuelles

16. September 2016

Homfeldt einstimmig wiedergewählt
CDU Fraktion jetzt arbeitsfähig - Bastrop und Sudholz Stellvertreterinnen

Die neue CDU Fraktion im Schortenser Stadtrat ist jetzt arbeitsfähig. In Zukunft wird die Fraktion erneut von Axel Homfeldt als Vorsitzendem geführt. Er wurde von der auf zehn Ratsleute gewachsenen Fraktion einstimmig gewählt. Als seine Stellvertreterinnen wählte die CDU Fraktion, ebenfalls ohne Gegenstimme, Heide Bastrop und Melanie Sudholz. Das erklärte die CDU jetzt in einer Pressemitteilung.
Neben den Wahlen stand auch die inhaltliche Ausrichtung für die kommenden fünf Jahre auf der Tagesordnung. Die dringliche Sanierung der Schortenser Einrichtungen wie Bürgerhaus, Schulen und Turnhallen, eine nachhaltige Haushaltspolitik mit dem Abbau von Schulden wie auch mehr Transparenz für die Bürgerinnen und Bürger bei Entscheidungsprozessen stehen ganz oben auf der Agenda.  

12. September 2016

Zugewinne bestätigen den eingeschlagenen Weg
CDU Schortens: Gespräche führen, um den Rat handlungsfähig zu halten
In der CDU Schortens gibt es nach der Kommunalwahl etwas gemischte Gefühle. „Wir freuen uns natürlich darüber, dass wir mehr als 1100 Stimmen im Vergleich zur letzten Wahl hinzugewinnen konnten. Das nehmen wir als Beleg, dass der eingeschlagene Weg des intensiven Dialoges mit den Bürgern richtig ist", sagt Parteivorsitzende Melanie Sudholz. Betrübt sei man insofern, dass es zu einem echten Politikwechsel im Schortenser Stadtrat nicht gereicht habe. Vielmehr steuere man hier auf eine echte Pattsituation zu.  

07. September 2016

Stadtteilspaziergänge werden feste Einrichtung der CDU

"Wir sind selbst ein bisschen von der positiven Resonanz überrascht", sagt CDU Stadtverbandsvorsitzende Melanie Sudholz. Die von der CDU Schortens ins Leben gerufenen Stadtteilspaziergänge haben viel Anklang gefunden. Vor allem, so Sudholz, haben wir sehr viele Dinge über unsere Stadt und die Menschen, die hier leben, gelernt. Am Donnerstag wurde die Reihe vorläufig mit einem Besuch in Upjever abgeschlossen. 

01. September 2016

Keine Reaktion ist auch eine Aussage
Innenstadtgestaltung: CDU wartet auf Antwort des Bürgermeisters
Enttäuscht bis verärgert, so stellt sich die Gemütslage der CDU Schortens gerade zum Thema Innenstadtgestaltung dar. „Wir hatten angeregt, öffentlich alle einzuladen, die sich für das Thema interessieren. Bis heute haben wir keine Antwort des Bürgermeisters. Das ist bedauerlich, macht aber eben auch sehr deutlich, warum wir in Schortens mehr miteinander sprechen müssen", erklärt Fraktionsvorsitzender Axel Homfeldt. Auf Gesprächsangebote trotz schriftlicher Nachfrage nicht zu reagieren, das sei eben auch eine deutliche Aussage.

17. August 2016

Innenstadt: Erst miteinander reden und dann planen
CDU regt öffentliche Veranstaltung zur Innenstadtgestaltung an
„Es ist wirklich schade, dass die Diskussion um die Umgestaltung der Schortenser Innenstadt aktuell so geführt wird", sagt CDU Fraktionssprecher Axel Homfeldt in einer Pressemitteilung. Leider werde die Diskussion darauf reduziert, wo künftig die Radfahrer unterwegs sein sollen oder wie viele Bäume in der Menkestraße stehen können. Doch seien diese Fragen nur zwei Aspekte unter vielen.

07.August 2016

„Immer für das Gespräch offen bleiben"
CDU-Generalsekretär Peter Tauber kommt nach Schortens

Schortens. „Wir freuen uns sehr, einen so hochkarätigen Gast in Schortens begrüßen zu dürfen", sagt die Schortenser CDU Parteivorsitzende Melanie Sudholz. Am 3. September wird Dr. Peter Tauber ab 15 Uhr in einer öffentlichen Veranstaltung für eine Diskussion zur Verfügung stehen. Thema soll die bessere Teilhabe an Politik wie auch die Kommunikation zwischen Politik und Bürgern sein.

02. August 2016

Heimische Landwirte nicht benachteiligen
CDU kritisiert Richtlinie zur Vergabe von Pachtflächen in Schortens
„Noch vor wenigen Wochen haben sich viele Menschen für die Unterstützung unserer Landwirte stark gemacht. Mit der neuen Richtlinie zur Vergabe von Landpachten machen wir es den Schortenser Betrieben auf der anderen Seite sehr schwer, wirtschaftlich zu arbeiten", sagt CDU Fraktionsvorsitzender Axel Homfeldt. In einem Antrag an den Rat fordert die CDU jetzt, den vorgelegten Entwurf nicht in der nächsten Ratssitzung zu beschließen, sondern erneut zu beraten. 

29. Juni 2016

„Wenn wir gebraucht werden, dann sind wir da"
CDU Schortens informiert sich über die Polizeiarbeit vor Ort


Die Zahl der Wohnungseinbrüche nimmt gefühlt immer mehr zu. Wie gesagt, gefühlt. In Schortens direkt stimmt das nur bedingt. Das erläuterte der Leiter des Polizeikommissariats in Jever, Holger Wermerßen, jetzt einer Besuchergruppe der CDU Schortens. Gemeinsam mit dem Leiter der Polizeistation in Schortens, Bernd Wilkens, erläuterte Wermerßen die Kriminalitätsentwicklung vor Ort. Grundsätzlich befinde sich Friesland und auch Schortens in einem guten, weil rückläufigen, Trend. Bei den Wohnungseinbrüchen sank die Zahl von 34 Fällen in 2014 auf 22 im Jahr 2015. Auch bei Raub und Körperverletzungen seien die Zahlen rückläufig.

01.06.2016

CDU Schortens beschließt einstimmig das Bürgerwahlprogramm
Einstimmig wurde das Bürgerwahlprogramm der CDU Schortens jetzt im Bürgerhaus von den Parteimitgliedern beschlossen. Erstmals wurden die Wahlaussagen in mehreren öffentlichen Veranstaltungen gemeinsam mit allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern entwickelt. "Das war ein sehr guter Prozeß", so Parteivorsitzende Melanie Sudholz. Durch die vielen verschiendenen Menschen, die sich eingebracht haben, konnten wir viele neue Sichtweisen gewinnen. Das schlage sich auch in den Wahlaussagen nieder.

Hauptziel der CDU Schortens für die kommenden fünf Jahre: Alle Maßnahmen und Entscheidungen müssen einen Beitrag leisten, die Einwohnerzahl zu halten oder sie zu erhöhen.

 

30. Mai 2016

Lösung im Sinne von Stadt und Bürgern
CDU macht Kompromissvorschlag zur Straßenumbenennung Upjever
Die CDU in Schortens will das Problem mit belasteten Straßennamen in Upjever durch einen Kompromiss lösen. Die Schumacherstraße soll demnach auch weiterhin diesen Namen tragen. Allerdings soll sich die Namensgebung nicht mehr auf Carl-Alfred Schumacher, sondern auf Enno Schumacher beziehen. Der stand dem Standort in den Jahren 1970 bis 1972 als Kommodore vor. Einen entsprechenden Antrag hat die CDU Fraktion heute gestellt. Nach Vorstellung der Christdemokraten soll das Thema auf der Sitzung des Stadtrates am 16. Juni beraten und entschieden werden.

28.05.2016

Wertschätzung für die Landwirtschaft geht verloren
CDU Schortens besucht zwei Milchviehbetriebe / Verbraucher sensibilisieren

„Unsere Einstellung zur Produktion von Lebensmitteln sowie die Wertschätzung für die Arbeit unserer Landwirte sollte sich in unserem Verbraucherverhalten zum Ausdruck bringen", sagt CDU Vorsitzende Melanie Sudholz. Gemeinsam besuchten Stadtverband und Ratsfraktion am Sonnabend zwei Milchviehbetriebe, um sich über die Situation der Landwirte zu informieren. Nach rund drei Stunden Informationen und Diskussion stand für die Christdemokraten aus Schortens fest: Die Verbraucher haben es selbst in der Hand, gute Lebensmittel zu sich zu nehmen, die ihren Preis auch wert sind.

© Homfeldt - Kreatives Marketing